Banner300x100PrivateDance.png

Was ist Private Dance?

Covid hat uns gezwungen oftmals umzuplanen, hat uns vor neue Herausforderungen gestellt und auch zum Umdenken bewogen... um die Wartezeit zu überbrücken, möchten wir Euch gerne die Möglichkeit geben in den ersten Wochen in Kleinstgruppen zu tanzen, das Erlernte zu perfektionieren und Euer Repertoire mit neuen Figuren zu ergänzen.

Deshalb haben wir ein neues Konzept für Unterricht in Kleinstgruppen entwickelt - Private Dance: Hierbei steht Euch ein Saal mit einem/r TanzlehrerIn zur Verfügung. Somit kann jedes Paar innerhalb einer Stunde ganz individuell und nach seinen Wünschen wiederholen, neue Figuren erlernen oder an der Technik feilen! Jede Stunde steht unter einem Motto - solltet Ihr weitere Wünsche haben, könnt ihr Euch natürlich gerne jederzeit bei uns melden!

Inhalte

Die Inhalte werden ganz nach Euren Wünschen gestaltet! Durch die Kleingruppen können auch Paare verschiedener Levels den Slot gemeinsam nutzen.

Falls Ihr eine Gruppe seid und besondere Wünsche habt - meldet Euch an und gebt uns Eure Wünsche bekannt. Gerne schaffen wir hier auch gesonderte Slots.

Gruppengröße

Private Dance ist vorerst auf maximal 8 Personen limitiert. Sollten größere Gruppengrößen zulässig sein, werden wir dies natürlich anpassen.

Wir bitten um Verständnis, dass Slots nur ab 2 Paaren zustande kommen. Sollten sich für bestimmte Termine zu wenige Teilnehmer finden, bemühen wir uns, die Slots zusammenzulegen.

Preise

3 Dobneronen pro Paar und Einheit

35 € pro Paar und Einheit

18€ pro Person (Linedance)

Verfügbarkeit

Alle möglichen Slots findet Ihr unten - der Farbe des Logos könnt Ihr den Standort entnehmen: Orange für Bad Vöslau und Violett für Biedermannsdorf.

Die Levels findet ihr in der Beschreibung! Wir haben uns bemüht, immer Slots anzubieten, die die aktuell laufenden Kurse widerspiegeln.

Solltet Ihr zeitlich flexibel sein und Euch auch Vormittagstermine wünschen, bitten wir um eine kurze Nachricht, von unserer Seite her ist dies problemlos möglich.

 

Private Dance - Bad Vöslau

Aktuell sind keine Private Dance Stunden in Bad Vöslau geplant, wir freuen uns aber über Eure Anfragen.

 

Private Dance - Biedermannsdorf

Aktuell sind keine Private Dance Stunden in Bad Vöslau geplant, wir freuen uns aber über Eure Anfragen.

 

die häufigsten Fragen

Warum werden die Kurse nicht vorverschoben, geteilt und normal weitergeführt?


Leider sind mit den momentanen Auflagen, je nach Saalgröße nur 2 - 4 Paare erlaubt. Bei Kursteilungen und Verschiebungen stoßen wir hierbei an unsere Grenzen, da viele Teilnehmer nicht auf einen anderen Tag oder Uhrzeit wechseln können. Leider haben wir keine unbegrenzte Anzahl an Sälen und TanzlehrerInnen zur Verfügung, sodass dies sehr restriktiv ist. Sobald ein normaler Kursbetrieb wieder möglich ist, werden wir in den regulären Kursbetrieb wechseln.




Wie läuft eine Stunde mit Paaren verschiedenster Levels ab?


Die ganze Stunde wird Musik gespielt, ihr habt also keine Leerzeiten oder Tanzpausen. Die TanzlehrerInnen beschäftigen sich abwechselnd mit den gewünschten Inhalten einzelner Paare.




Wieso kostet "Private Dance" mehr?


Wir versuchen einen Weg zu gehen, der für uns zumndest zum Teil kostendeckend ist und unseren Kursteilnehmern über die Zeit der Beschränkungen hinweghilft. Die Slots sind teurer als reguläre Kurse - wir bitten aber um Verständnis, dass wir ein Betrieb sind, der Steuern, Mieten und Gehälter bezahlen muss. Wir sind kein Verein, bei dem alle Beteiligten nur in ihrer Freizeit Kurse abhalten, manche unserer Mitarbeiter sind hauptberufliche TanzlehrerIn und verdienen so ihr Gehalt, andere finanzieren sich nebenbei ihr Studium. Wir sind nicht durch Institutionen wie Gemeinden etc durch Räumlichkeiten oder Förderungen unterstützt, wie das bei vielen Vereinen üblich ist. Unsere Kurse werden versteuert, unsere TanzlehrerInnen sind angemeldet und versichert - all dies ist bei geringeren Kosten leider nicht möglich. Dieses Programm dient der Überbrückung. Wir möchten betonen, dass alle Preise auf Kostendeckung konzipiert sind - leider rechnen sich Tanzkurse nur durch eine Vielzahl an Kursteilnehmer - ohne diese großen Kurse ist ein Betrieb anders leider nicht möglich.




Wir waren bis jetzt auch nur 6 Personen... warum geht das nicht immer so?


Ja - wir haben einige Kurse wie Linedance oder kleine Spezialkurse oft stattfinden lassen, obwohl sich das nicht rechnen kann. Gründe können sein, dass es Spezialkurse sind, die auch wir gerne mal wieder machen wollen, oder dass Christian sie selbst unterrichtet hat und seine Arbeitszeit gratis anbieten kann, bzw wir die Folgekurse anbieten wollten und das Minus in Kauf genommen haben. Oftmals haben die Tanzlehrer vorher und nachher Kurse, sodass sie ohnehin schon da sind und lieber tanzen als in die Luft schauen. Viele Kurse waren schon ein Nullsummenspiel und profitierten von den Gewinnen größerer Kurse. Natürlich denkt man sich oft "Naja, das wird sich schon für die auszahlen" - die Realität ist, dass wir auch oft Kurse abhalten, bei denen das nicht so ist - aus Spaß an der Sache. Zum Fortbestand eines Betriebs trägt das leider nicht bei. Wir bitten um Verständnis, dass ihr eventuell Glück hattet und in unserem normalen Kursbetrieb durch sehr wenige Teilnehmer eine super Spezialbetreuung hattet.




Müssen wir mit Maske tanzen?


Das ist eine Frage, die wir leider noch nicht beantworten können. Auch wir konnten uns vor einem halben Jahr noch kaum vorstellen, mit FFP2 Maske zu tanzen, mussten aber feststellen, dass dies durchaus machbar ist. Wir selbst unterrichten und trainieren momentan mit FFP2 Masken. Um auf der sicheren Seite zu sein, wollen wir euch bitten euch auf eine Tanzstunde mit FFP2 Maske einzustellen - und bitten um Verständnis, dass wir euch erst eine klare Antwort geben können, sobald wir eine Klarstellung von unserer Interessensvertretung erhalten haben.